Mein Name ist Dirk Hornig, ich bin am 15.11.1972 in Braunschweig geboren. Nach dem Abitur ging ich zur Bundeswehr und habe dort 11 Jahre als Offizier gearbeitet. Anschließend habe mein Hobby zum Beruf gemacht und bin in die Tauchsportbranche gegangen. Während dieser Zeit war ich in der Tauchausbildung tätig und habe am Ende in der Tauchlehrerausbildung gearbeitet. Des weiteren habe ich Tauchbasen geleitet, Tauchsafaris durchgeführt und während all dieser Jahre sehr viel Ausbildungserfahrungen mit Kindern jeden Alters machen dürfen.


Nach der Geburt meines Sohnes 2009, kehrte ich nach Deutschland zurück und bin seitdem als Dozent im Gesundheitswesen tätig. Ich habe eine sanitätsdienstliche Ausbildung und diverse Weiterbildungen absolviert, unter anderem bin ich Ausbilder für Kinder- und Säuglingsnotfälle und gebe in diesen Bereichen Kurse für Eltern, Erzieher, Lehrer, andere
Tagespflegepersonen und ähnliche Personengruppen.


Ich habe einen Sohn der mittlerweile 4 Jahre alt ist und die örtliche Kindertagesstätte bei uns in der Gartenstadt besucht.


Ich leite ehrenamtlich das Fachreferat "Abenteuer Helfen" bei der Malteser Hilfsorganisation e.V. und bin dort zuständig für Erste-Hilfe Kurse für Kinder im Alter von 4-10 Jahren. Aufgrund dieser Tätigkeiten bin ich regelmäßig in Kindertagesstätten, Kindergärten und Grundschulen unterwegs und gebe dort Kurse für die Kleinsten, welche diese mit Feuereifer begleiten und alles Wissen begierig aufnehmen.


Des weiteren bin ich Inhaber und Co-Verleger eines kleinen Kinderbuch-Verlages (mein-leseabenteuer.de), welchen ich nebenberuflich betreibe. Dort drucke und vertreibe ich personalisierte Kinderbücher, in welchen jedes Kind mit seinem Namen die Hauptperson in den Geschichten ist.

Ich habe im Jahr 2013 den Qualifizierungskurs für Kindertagespflegepersonen absolviert und nach kindgerechter Umgestaltung der Wohnung nun begonnen als Tagesvater zu arbeiten, da mir der Umgang mit Kindern sehr viel Spaß und Freude bereitet.

Ich freue mich sehr auch Ihr Kind in seiner Entwicklung zu fördern und zu belgeiten und kann hierfür die besten Voraussetzungen bieten.